Warum das Design entscheidend für den Erfolg einer webbasierten Plattform ist

Woran erkennen Sie ein gutes Marketingportal?

Warum das Design entscheidend für den Erfolg einer webbasierten Plattform ist

„Digitalisierung“ ist die große und aktuelle Herausforderung für Unternehmen. Prozesse und Abläufe müssen effizient und unternehmensweit digitalisiert werden. Die Nachfrage nach webbasierten Plattformen ist hoch, um diese Anforderungen umzusetzen. Wo eine hohe Nachfrage ist, ist das Angebot nicht weit: Neue digitale Plattformen sprießen aktuell wie Pilze aus dem Boden. Das bringt die nächste Herausforderung mit sich: Wie lassen sich gute von schlechten Plattformen unterscheiden? Und was ist für den Erfolg eines Marketingportals überhaupt wichtig?

Jede Plattform ist nur so gut, wie der Anwender, der sie benutzt. Im Umkehrschluss bedeutet es: Sie können das tollste Marketingportal besitzen mit unzähligen Funktionen und Features. Sie kann sogar eine top moderne und wunderschöne Bedienoberfläche haben. Doch all das nützt gar nichts, wenn Ihre Mitarbeiter*innen sie nicht gerne benutzen oder gar ablehnen. Worauf also kommt es an?

 

Warum Usability so wichtig für Ihr Marketingportal ist

Die Usability eines Marketingportals macht den Unterschied. Was genau ist das? Unter Usability versteht man die Benutzerfreundlichkeit einer Anwendung, die „Gebrauchstauglichkeit“ oder auch Software-Ergonomie. Das bedeutet, eine Software sollte leicht verständlich und schnell benutzbar sein. Wichtig dafür ist die Bedienoberfläche, das User Interface (UI). Lädt sie dazu ein, das Programm zu nutzen? Oder sieht die Nutzeroberfläche altmodisch, überfrachtet und unübersichtlich aus? Das Design der Oberfläche Ihres Marketingportals sollte so einfach, ansprechend und klar wie möglich sein. Ein Vorteil ist es, wenn die Oberfläche  anderen Designs ähnelt, die schon bekannt sind. Die Oberfläche des Marketingportals novabrand zum Beispiel ist aufgebaut wie ein Onlineshop – ein Bedienprinzip, das fast alle User kennen.

 

Kein X für ein U: Userexperience ist entscheidend

Der Begriff User Experience (UX) geht über die Usability hinaus. Hier geht es auch darum, ob die Anwendung dazu einlädt, sie zu benutzen, ob es im Idealfall sogar Freude bereitet (Joy of Use).
Wie ist es für den Benutzer, wenn er die Plattform benutzt? Muss er viel suchen, ausprobieren und ist mit Fehlermeldungen oder Fehlschlägen konfrontiert? Ein Killer für jede Motivation, sich auf eine neue Anwendung einzulassen. Die neue Marketingplattform soll ja vor allem  dazu führen, den Arbeitsalltag für Ihre Mitarbeiter*innen leichter und einfacher zu gestalten. Try and Error steht nicht auf dem Programm. Und es sollte sich niemand überwinden müssen, die Anwendung zu öffnen.

 

Die Kombination aus UX und UI für Ihre Marketingplattform

Für eine erfolgreiche Implementierung einer Plattform sind also ansprechendes Design und einfache, schnelle Nutzerführung gleichermaßen entscheidend. Deshalb ist es schon bei der Anwendungsentwicklung so wichtig, sowohl das Design als auch die Bedienfreundlichkeit im Auge zu haben. Die User müssen einfach und schnell von einem Punkt zum nächsten navigieren können und schnell zum Ziel gelangen. Es nützt also gar nicht, wenn die Plattform einen fancy Look hat und modernste Techniken implementiert hat, aber einfach unübersichtlich und unlogisch aufgebaut ist. Genauso wenig zielführend ist es, wenn die Benutzerführung durchdacht ist, Look & Feel des Marketingportals aber vielleicht an Windows 95 erinnern.

Die ideale Kombination besteht daher aus:

  • einer ansprechenden, modernen Oberfläche, die im Optimalfall schon bekannte Elemente aus anderen Anwendungen aufgreift
  • eine leichte, intuitive Bedienung, bei der jeder mit so wenigen Klicks wie möglich ans Ziel gelangt.

User Experience ist ein ganzheitlicher Ansatz, der das gesamte Nutzererlebnis berücksichtigt: Die Nutzung der Anwendung sollte schnell und einfach sein und im Idealfall auch noch Spaß machen.

 

Wichtige Punkte für die Auswahl eines Marketingportals

Bei der Auswahl eines Marketingportals sollten also nicht nur die Funktionen und Features im Vordergrund stehen. Genauso wichtig ist es, ein anwenderfreundliches System zu implementieren, dass Ihre Mitarbeiter*innen gerne benutzen und einsetzen. Welche Punkte sind dafür wichtig?

  1. Lädt das Programm dazu ein, es zu benutzen? Sieht es ansprechend aus?
  2. Ist die Anwendung nützlich? Bietet sie den Anwender*innen einen Vorteil?
  3. Ist das Marketingportal einfach und intuitiv zu bedienen?
  4. Wie ist der Gesamteindruck, die Kombination aus Optik und Nutzerführung? Wenn diese nicht stimmig ist, nutzen auch die einzelnen Faktoren nichts.

 

Die Erfolgsfaktoren für die erfolgreiche Implementierung

Wenn alle Punkte erfüllt sind, können Sie sich nun an die Implementierung Ihres neuen Marketingportals machen. Auch hier gibt es einige Erfolgsfaktoren, damit die Einführung rundum gelingt. Wie Sie die üblichen Hürden und Hindernisse bei der Einführung einer neuen Software umgehen, lesen Sie hier: Erfolgsfaktoren für die gelungene Implementierung.

So wird das neue Marketingportal zum gewinnbringenden und erfolgreichen Tool für Ihre Marketingkommunikation. Möchten Sie mehr wissen über das Marketingportal novabrand? Testen Sie die User Experience und finden Sie heraus, warum die Implementierung bei unseren Kunden so schnell und erfolgreich gelingt. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-color: #53565a;background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 250px;}