Was unterscheidet Web2Print-Portale von Marketingportalen?

Die Wahl der richtigen Software für Ihren Marketingerfolg

Was unterscheidet Web2Print-Portale von Marketingportalen?

Im Internet kursieren viele Begriffe und Definitionen für Marketingportale und verwandte Systeme. Deshalb lohnt sich ein genauer Blick, um Nutzen, Mehrwert und Vorteile der einzelnen Anwendungen zu erkennen. Und auch, um klar abgrenzen zu können, welches System für welche Zielsetzung die richtige ist. Was unterscheidet also ein Marketingportal von einem Web2Print-Portal? Wie der Name schon sagt, liegt der Schwerpunkt des Web2Print-Portals im Printbereich. Ein Marketingportal dagegen ist für Gedrucktes, digitale Inhalte, POS-Produkte, Gegenstände zur Geschäftsausstattung, Give-Aways und vieles mehr geeignet. Statt Web2Print gilt hier: Web2Anything.

Darüber hinaus bietet das Marketingportal im Gegensatz zum Web2Print-System eine sehr komfortable und umfangreiche Individualisierungsfunktion. Das bedeutet: Sämtliche Vorlagen, die im Marketingportal bereitgestellt werden, können von einer vorab definierten Nutzergruppe (Mandantengruppen) individualisiert und angepasst werden. Daher ist ein Marketingportal das ideale Instrument für alle dezentral organisierten Unternehmen: Das Marketing in der Unternehmenszentrale stellt die markenkonformen Werbematerialien bereit, die Partner können darauf zugreifen und die Unterlagen in einem vorab definierten Rahmen an die lokalen und regionalen Bedürfnisse anpassen. Ein Marketingportal ermöglicht also die zentrale Markenführung und lokal angepasstes, individuelles Marketing. Individualisierte Werbung lässt sich schnell, markenkonform und effizient umsetzen.

 

Marketingportal oder Web2Print?

Grundsätzlich lässt sich sagen: Ein Marketingportal und eine Web2Print-Lösung schließen sich gegenseitig nicht aus. Der Fokus liegt bei Web2Print im Druckbereich, also bei Printmaterialien. Mit einem Web2Print-Portal lassen sich in der Regel druckfähige Vorlagen im PDF-Format für die Druckproduktion bereitstellen ‒ eine Funktion, wie sie zum Beispiel verschiedene Onlinedruckereien einsetzen. Zusätzliche Funktionen können der Dateitransfer, die Datenprüfung („Preflight“), Kalkulation und Bestellung sein. Die Funktionalität eines Marketingportals geht weit über den Funktionsumfang eines Web2Print-Systems hinaus.

 

Kundenorientiertes Marketing in allen Kanälen

Unternehmen können über das Marketingportal vorlagenbasierte Werbemittel erstellen und bereitstellen, die dem Corporate Design entsprechen. In einem vorab definierten Rahmen können die Partner die Produkte individualisieren und an die regionalen Anforderungen anpassen. Produkte können beispielsweise Visitenkarten, Flyer, Videos, Landingpages oder auch Streuartikel wie Kugelschreiber oder Schlüsselanhänger sein. Jede Form von Marketing lässt sich direkt, markenkonform und individualisierbar umsetzen – vom Showroom oder Messestand über Kataloge und digitale Mailings bis zu Inhalten für Social-Media-Kanäle.

 

Das Marketingportal: Zentrale Markenführung plus individuelles Marketing

In einem Marketingportal wie novabrand sind die Dienste und Anwendungen eines Web-to-Print Portals enthalten. Zusätzlich ist es aber ein schnelles und effizientes Instrument, um zentrale Markenführung und dezentrales, individualisiertes Marketing zu verbinden. Mit einem Marketingportal lässt sich das gesamte Marketing steuern: Die Zentrale entscheidet, wann welche Materialien den Partnern zur Verfügung gestellt werden. Hier kommen unter anderem die Funktionen Marketingplanung, Kampagnenmanager und Budgetplanung ins Spiel. Weitere Features sind steuerbare Freigabeprozesse, die Styleguide-Funktion, Lagerverwaltung, E-Commerce-Funktionalität, 1:1-Marketing und vieles mehr.

 

Geschützte Inhalte für eine ausgewählte Nutzergruppe

Ein weiterer zentraler Unterschied zwischen Web2Print und Marketingportal ist das open-shop- versus closed-shop-Prinzip. Ein Web2Print-System ist meist offen für alle Nutzer, in der Regel kann jeder auf den Shop und die Vorlagen zugreifen. Das Marketingportal dagegen gewährt lediglich einer vorab festgelegten Nutzergruppe (Mandantengruppe) Zugang. Das bedeutet, alle Marketingmaterialien und Templates bleiben vor den Blicken Unbefugter geschützt. Der Zugang erfolgt über das Internet, die Rechte werden rollenbasiert vergeben und lassen sich jederzeit konfigurieren.

div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(https://novadex.com/wp-content/uploads/2019/02/blog_novadex.jpg);background-color: #70ab37;background-size: initial;background-position: top center;background-attachment: initial;background-repeat: initial;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 250px;}